Judo heißt sinngemäß übersetzt "sanfter/flexibler Weg" und ist ein aus Japan kommender faszinierender Kampfsport. Mittlerweile hat die moderne Sportart Millionen Anhänger in aller Welt gefunden
 
Judo ist seit 1964 eine olympische Disziplin und gewinnt seither in vielen Ländern immer weitere Anhänger. Deutsche Judoka waren in den vergangenen Jahrzehnten bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften sehr erfolgreich. Zahlreiche Medaillen und Titel sind dafür der beste Beweis. Im internationalen Vergleich gehört Deutschland zur Weltspitze.
 
Viele Turniere bieten den männlichen und weiblichen Judoka die Gelegenheit, ihre Stärke im Wettkampf zu testen und dazu zu lernen. Aber auch Freizeitsportlern eröffnet Judo mit einer Vielzahl von Einzel- und Mannschaftswettbewerben ein breites Betätigungsfeld.
 
Der Judoka erzielt die maximale Wirkung mit minimalem Aufwand. Ein ständiger Wechsel zwischen Angriff und Verteidigung fördert die innere Ausgeglichenheit des Kämpfers. Judo besitzt somit nicht nur einen hohen erzieherischen Wert, sondern bietet darüber hinaus die besten Voraussetzungen zur Entfaltung der eigenen Persönlichkeit und ist gleichzeitig auch eine Herausforderung für Körper und Geist.
 
Judo ist für Sportler jeden Alters geeignet und wird mehr und mehr als „die Schule fürs Leben“ angesehen.
 
Schon ab dem Vorschulalter können durch spielerische Judobewegungen die Körperhaltung trainiert und der Gesamtorganismus gestärkt werden.
 
Für das Kindes- und Jugendalter leistet Judo einen wertvollen pädagogischen Beitrag, der neben Spaß auch Kooperationsbereitschaft, Verantwortlichkeit und Rücksichtnahme vermittelt.
 
Für Erwachsene bietet Judo ein vielseitiges Bewegungsangebot mit viel Kommunikation und Geselligkeit. Damit verbunden ist ein intensives Herz- und Kreislauftraining. Judo hat sich aufgrund des breit gefächerten Einsatzgebietes zu einer idealen Sportart zur Gesundheitsprävention entwickelt.
 
Auch Senioren betreiben Judo, um ihre körperliche Bewegungsfähigkeit bis ins hohe Alter zu erhalten.
 
Ein geübter Judoka, ob alt oder jung, gewinnt durch diesen Sport an Selbstbewusstsein und Sicherheit.